Shamanic Healing Heartbeat: Quetzalcoatl, Drachenkraft und Lichtgene

Beginn:
9. Okt 2020, 16:00
Ende:
11. Okt 2020, 16:00
Anmelde​schluss:
8. Okt 2020, 16:00
Kurs-Nr.:
-
Preis:
330,00 EUR
Ort:
Unterumbach/Bayern

Beschreibung

Jahrtausendealter Transformationsprozess der galaktischen Mayas

Was ist der SHAMANIC HEALING HEARTBEAT?

Das Herz soll nicht nur geheilt oder "geöffnet" werden, es ist selbst ein Heiler.

Deswegen wird das Herz auch nur im äußersten Falle krank. Es sind geliehene Ahnen- und Seelenmuster, welche uns glauben machen, wir wären von unserem Zentrum, unserem Portal zu allem, was wir suchen, von unserer "Zeit- und Raummaschine", dem Herzen, getrennt. Löscht man diese Informationen in den Feldern, dann ist es relativ leicht, zur eigenen Herzenskraft zurückzufinden: Dort sitzt die Macht deiner Entscheidungen, des Fühlens (Empathie, Intuition) und jener heilige Heilimpuls, der dir hilft, dir und anderen zu vergeben, dich und andere zu transformieren, um gemeinsam aufzusteigen. Das Herz ist eine physische sowie ätherische Brücke zwischen dem LEBEN im ALLtag, dem URSPRUNG deiner Seele und dem JENSEITS deines Spirits.

Der oberste Träger dieser Weisheit und der Begleiter des Helden, ist der Drache in dir (oder die Drachen- oder Drachinnenkraft), mit seinen verschiedenen Namen, je nach Kultur: Quetzalcoatl in Mexiko, die "gefiederte Schlange"; Kundalini im Weißen Tantra, heilige Alchimie von Yin und Yang, der weiblichen und männlichen Energie, dem Fundament unseres dualen (und für die meisten fatalen, im Sinne von Schicksal bestimmenden) Systems. Das Drachenherz ist das – logisch nicht bestimmbare, energetische, licht- und schwingungsempfindliche – Herz der DNA und der Angelpunkt deiner Doppelhelix sowie der Zugang zu deiner kosmischen Datenbank (die "kosmischen Bücher" der Maya), samt Lebens- und Menschheitsgeschichte sowie den ungelebten (medialen, hyperkommunikativen, manifestierenden) Fähigkeiten. Deswegen sagt der Mythos: Wer das "Herz des Drachens" bezwingt, dem gehorcht der Drache, auf den geht die Macht des Drachens über. Das erinnert uns mit anderen Worten an die für die Wissenschaft zum größten Teil nicht verständlichen Funktionen der DNA (mediale Fähigkeiten, Wahrnehmung des Ganzen, "Gipfelerfahrungen"), welche dann "Junk-DNA" genannt wird.

Damit sind wir wieder am Ausganspunkt angelangt: Wer sein Herz öffnet, erhöht auch seine energetische Frequenz, womit auch die Möglichkeit steigt, dass brachliegende Gencodes gelesen oder "umgeschrieben" werden: Genaktivierung. Das ist nichts anderes als dein Heilprozess, dein "Shamanic Healing", in fraktaler Vereinigung mit Hunab Ku – dem galaktischen Herzen, es ist dein Aufstieg, dein galaktisch-kosmischer Herzschlag als Schamane des Planeten durch die Zeiten, es ist unser aller Evolution als Menschheit. Es ist ein Gebet des Herzens und des Lichtes. Amen.

Diese Lehren werden von Pascal K’in weitergegeben mit tiefem Respekt und Dank an die Mayameister Don Lauro und Don Chapito, zwei Sternenbrüder in Menschengestalt.

 

Inhalt:

Pascal K'in führt dich durch die Tore des schamanischen Herzschlages, jenseits von Zeit und Raum, nach heiliger Art der Schamanen und Mayameister von Mexiko. Es wird in der Gruppe eine Atmosphäre erschaffen, als wären alle bei einer Ältesten-Zeremonie in Mexiko. Jeder Teilnehmer transzendiert seine dreidimensionale Identität für die Dauer des Workshops und „er-innert“ Wissen und Momente seiner uralten Seelenweisheit.

Die Graduierung zum Einheitsbewusstsein wird über Atmungs- und Körperübungen und mit Hilfe der "anwesenden" Lichtmeister erlangt. Unter anderem werden folgende Rituale und Übungen durchgeführt (mit Abweichungen je nach Gruppe):

Öffnen des Herzmagnetfeldes und Einführung in den K-Punkt (Überwinden der Polarität) – Körpervehikel von emotionalen und mentalen Mustern befreien („Zergliederung“) – Glätten des Pendels, Modell der Zeitdimensionen – Information von einem Geistführer oder Lichtmeister erhalten – entdecken der Plasma-Erde – Verbindung mit bestimmten Maya-Pyramiden über Geheimcodes – das heilige Ritual des Quetzalcoatl, der kosmischen Schlange (Kundalini)

4 Übungsbereiche als Vorbereitung für die 2 grossen Zeremonien, meist mit Feuer:
1. Herzöffnung der Maya
2. K-Punkt (Felder Synchronisieren)
3. Drachenwissen (Zeremonie des Fluges)
4. Multidimensionalität (Zeremonie Lichtgene)

Wissenschaftliche Hintergrundinformationen zu diesen schamanischen Übungen, nach Dr. Esther del Rio, die von der Universität von Cambridge. Die charismatische Biochemikerin sagt, dass wir nicht altern würden, wenn das Licht ein Leben lang "durch unsere Venen" flösse. Das Licht flitzt auf natürliche Weise in uns herum, dank der Moleküle des Flüssigkristallwassers (H2O37), welches einen Aggregatzustand zwischen flüssig und fest aufweist. Dazu braucht es aber ein gut funktionierendes Eisenoxidgitternetz, von Dr. Esther del Rio 1968 als pyramidenförmige Magnetite entdeckt, von der chinesischen Medizin als Meridianbahnen schon lange erkannt. Dieses Netz gelangt jedoch durch tiefschwingende Emotionen, wie Wut, Angst, Liebesentzug, Mangelbewusstsein und Umweltgifte mit den Jahren in einen erbärmlichen Zustand: unsere Zellen verwandeln dann gewöhnliches Wasser nicht mehr in Flüssigkristallwasser, welches bekannterweise noch heute in wenigen hochgelegenen Bergwasserquellen gefunden werden kann und den über hundertjährigen Lamas von Tibet sowie anderen Bergvölkern ihre Langlebigkeit beschert. Damit nimmt die Speicher- und Kommunikationsfähigkeit unserer Flüssigkristallwasserkristalle ab und die Zellen transportieren dann kein Licht mehr. Auch hier wieder ein wissenschaftlicher Beweis: wir sind Lichtwesen.

Befolgen wir diese Kenntnisse, tun wir das gleiche wie die großen Schamanen der Maya. Schau wie einfach es ist, dich fit, gesund und jung zu halten:

  1. Energie hochhalten: durch Übungen zur energetischen "Herzöffnung und -zentrierung", Biosynergieübungen, innere Transformation hin zur Selbstliebe)
  2. Inneres Eisenoxidgitternetz (Magnetitennetz, Meridiane) pflegen, Emotionen kontrollieren, Lebensstil prüfen
  3. Licht durch dich hindurchflitzen lassen: fortgeschrittene Lichtkörperübungen und Meditationen.

 

Was du aus diesem transpersonalen Workshop mitnehmen kannst:

  1. Lerne tatsächlich aus dem Herzen zu leben. Der Workshop ist 100% praktisch und zeigt dir in dynamischen Übungen, die du zu Hause weiter anwenden kannst, wie du den Körper, die Emotionen, den Kopf sowie deine Geistseele ins Gleichgewicht bringen kannst)
  2. Lerne, das kosmische Gitternetz, in dem alles mit allem verbunden ist, schöpferisch zu nutzen und gestalte dein Leben nach den universellem Gesetz (erforsche die Welt der Quanten, Hologramme und Hyperkommunikation aus der Sicht eines Schamanen). 
  1. Verbinde dich mit der in unseren Breitengraden verlorenen Drachenkraft, die dir Gesundheit, Weisheit, Herzkraft und ein höheres Bewusstsein schenken wird. 
  1. Empfange in Heilmeditationen Ganzwerdung, Genaktivierung, sowie Botschaften von Engeln, Lichtmeistern und deinen Ahnen.

 

Voraussetzungen: Es ist kein Vorwissen oder Erfahrung notwendig. Alle Menschen, die bereit sind, den Kopf loszulassen und ihr Herz für ein Miteinander in Liebe zu öffnen sind willkommen. Es ist hilfreich wenn der Teilnehmer im Bewusstsein kommt, alte Paradigmen abzugeben, etwas das nicht mehr nützt dazulassen, zu "opfern".

"Du kannst die Geschenke, die auf dich warten, nur bekommen, wenn du wirklich etwas verändern möchtest in deiner Wahrnehmung der Welt, wenn du bereit bist, etwas dafür zu geben", sagen die Mayameister.

Mitzubringen: Bequeme, (wenn möglich helle) Kleidung für drinnen und für draußen wetterfeste und wandergeeignete Kleidung und Schuhe, Badesachen, Sitzkissen oder Yogamatte, Trommel oder Rassel wer hat, ein offenes Herz ... und vergiss nicht: „Lass los, was du zu wissen denkst!“ - denn das würde den schamanischen Herzschlag nur bremsen.

"Ta pisilic junax cotantic", ist Tzeltal Mayasprache, und heißt: „Wir sind ein einzig Herz.“

 Link zu weiteren inhaltlichen Informationen und Videos auf der Seite des Referenten

 

3-tägiges Intensivretreat bei München

Fr. 9.10.., 16:00 bis So. 11.10.2020, 16:00 Uhr

Frühbucher bis 31.08.2020: € 300,-, danach € 330,-

 

Info und Anmeldung: , 089/62423627, 0179/5219793

 

Unterbringung und Seminarort

Ort: Weltenhaus Unterumbach (zwischen München und Augsburg (Zimmerpreise im Haus: EZ € 45,- DZ € 33,-)

www.weltenhaus.de

(Wenn die Zimmer im Haus belegt sind, helfen wir bei der Zimmersuche in der Nähe oder man sucht sich selbst einen Übernachtungsplatz.)

Frühstück, ein vegetarisches Mittagessen (kleine Mahlzeit) und Abendessen wird von einem Koch vor Ort frisch zubereitet (VP € 33,-)

 

 

Seltene Gelegenheit
Einzelsitzungen mit dem Maya-Heiler Pascal K'in Greup in München
Do, 8.10. von  10:00 – 18:00 

Pascal entscheidet aus dem Moment, welche Vorgehensweise angebracht ist, um den bestmöglichen Erfolg im Heilungs- und Transformationsprozess zu erlangen.  Pascal: „Ich möchte dir helfen, dein volles körperliches, emotionales, mentales und spirituelles Potenzial leben zu können. Ich gebe nur den Anstoß, damit du wieder die Verantwortung für dein Leben übernehmen kannst.“

Ausgleich: € 130 (Dauer ca. 1 Std.)

Infos und Terminreservierung: 

 Ort: München, Adresse bei Anmeldung

  

 

 


Diesen Kurs buchen: Shamanic Healing Heartbeat: Quetzalcoatl, Drachenkraft und Lichtgene

Einzelpreis

Teilnehmerdaten

Rechnungsadresse

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. *

* notwendige Angaben